WollLandia - Das 1. Wollfest in Kieselbronn am 10. und 11. März 2018

Folgende Aussteller triffst du in WollLandia an. Sicher ist für jeden Geschmack etwas dabei.

 

Hochwertige Wolle einmal anders: gefärbt mit Pflanzen- und Naturfarben nach historischen Methoden. Die Farben, die sich daraus ergeben sind besonders vielschichtig und auf keinem anderen Weg zu erreichen.


Handgefärbte Wolle und gefachte Farbverlaufbobbels in meist kräftigen Farben findet man bei der quirligen Chefin der bunten Wollmaus. Sie liebt es bunt.

Auch entsprechendes Verarbeitungszubehör wird mitgeführt.



Buttjebeyy steht für natürlich gefärbte Wolle und Spinnfasern. Mit Leidenschaft steht diese Frau hinter ihren Töpfen, in denen zahlreiche Gewächse aus der Natur brodeln und verführt in ihrer Facebookgruppe schon fast täglich ihre Fans zum Kauf.


Hinter "Crenali handmade" versteckt sich Dorothea aus dem Markgräflerland.

Sie ist nicht nur Autorin und schreibt für die Zeitschrift "Holunderelfe", sondern sie färbt auch Wolle und Kammzüge. Bei der Färbung ist ihr der ökologische Aspekt ein großes Anliegen, daher verzichtet sie auf giftige Beizen und färbt möglichst schonend und Ressourcen sparend. Speziell, um ihre Färbedrogen zu beziehen, hat sie einen Färbegarten angelegt. Neben der Wolle und den Kammzügen erhält man bei ihr auch liebevoll gefertigte Maschenmarkierer und Nadelkisen, eine kleine Auswahl an Strickzubehör und für viele sicherlichlich interessant, getöpferte Garnschalen.

 

 


Dracheneier entstehen bei der Wolle von Drachenstein. Dies sind Farbverlaufsgarne aus gefachtem Garn in den Qualitäten 50% Baumwolle/50% Acryl und 100% Merino. 

Drachenstein hat wohl den kürzesten Anfahrtsweg, nämlich aus Mühlacker, und startet in Wolllandia seine Marktpremiere.


Michele bin ich bei meinem ersten Wollfest begegnet, dass ich besucht habe. Auch sie war als Besucherin unterwegs und war ausschlaggebend, dass ich mir damals ein auquafarbenes Lacegarn gekauft habe, dass farblich passend zu meiner Tasche war, denn wenn sie eines kann, ist es zu reden. Ihre schwäbische „Schlabbergosch“ steht nicht still. Auf Märkten hat sie eine große Auswahl an handgefärbten edlen Garnen von Alpaka über Seide bis hin zu Yak dabei. Spinner und Filzer kommen mit ihren Batts und Kammzügen auch auf ihre Kosten und man kann auch Nützliches aus dem Bereich spinnen und weben finden.


Emilou färbt mit Liebe zum Detail verschiedenen Garne auf unterschiedlichste Art, um mit handgefärbten Unikaten Freude in den grauen Alltag zu bringen.


Farbenpracht-Garne tragen ihren Namen zu recht. In ihren Farbtöpfen entstehen handgefärbte Garne oder gelegentlich auch Kammzüge in meist kräftigen Farben, die ein vorbeigehen unmöglich machen. Das Spektrum ihres Sortiments umfasst unterschiedliche Lauflängen und Materialien, wie Merinowolle, Sockenwolle, Seidengarne und Beilaufgarne. Diverses Strickzubehör und Spinnfasern runden das Angebot ab. 


Wer bei FiberPassion kauft, kauft exklusive handgefärbte Wolle und Fasern aus Edelgarnen wie Yak, Kamel, Seide, Kid Mohair und Kaschmir. Aus dem nahen Bruchsal, wo es seit neuestem auch einen Showroom gibt, bringt Andrea auch Stricknadeln und JUL Design Tuchspangen mit.


Das Herz eines jeden Filzers oder Spinner fängt beim Anblick der handgefärbten Kammzüge, Garne und Locken turbulent zu schlagen an. Auch liebevoll handgefilzte Figuren, Schals, Schmuck und Accecoires entstehen unter ihren magischen Fingern.


Frau Wöllfchen lässt das Spinnerherz höher schlagen. Kammzüge, Batts, Rolags in atemberaubenden Farben. Doch auch die Stricker/-innen und Häkler/-innen werden nicht zu kurz kommen. Eine kleine Auswahlt an handgefärbten Industriegarnen und handgesponnene Garne stehen mit auf dem Programm.


Hinter dem Namen "Holzkunst-SHA" verbirgt sich der nette Drechsler mit dem Rauschebart. Wenn bei ihm Späne fliegen, entstehen wunderbare Dinge wie Handspindeln, Knöpfe, Bindenadeln, Fingerhüte und, und, und... 

Auch Einzugshaken, Maschenmarkierer, Kammzüge finden ein Plätzchen auf der Ausstellungsfläche. 


Die kleine Wollfabrik liebt es bunt. So strahlend wie die Farben der handgefärbten Wolle, Batts, Kammzüge sind, so strahlend ist auch die Dame hinter dem Verkaufstisch. Nicht zu kurz kommen auch all die, die Zubehör suchen. Chiaogoo Stricknadeln, Spindeln, Projekttaschen und die äußerst witzigen Buttons sind ebenso Teil des Angebots.


Ob gestrickt, gehäkelt, gewebt, genäht oder gelfilzt, viele Dinge kommen erst zur Vollendung, wenn die passenden Knöpfe angebracht sind. Bei der Auswahl von "Knöpfe und mehr" nicht fündig zu werden, ist fast ein Ding der Unmöglichkeit.


Kreatinabluhm ist eine Färberin aus dem nahe gelegenen Karlsruhe. Mit Märkten wie WollLandia betritt sie zwar Neuland, ihre handgefärbten Stränge sind jedoch definitiv die eines Profis.


Aus dem hohen Norden, nämlich aus Wangerland legt Lütt Wollhus mit mehr als 650 km den weitesten Weg zurück, um als Ausstellerin nach Kieselbronn zu kommen. Nordische Zurückhaltung sucht man bei ihr vergebens. Dafür trifft man auf eine absolute Frohnatur mit handgefärbter Wolle der Firma Lanartus, Seehawer & Siebert, Schoppel und Rosy Green.


Mit Querstricker hat das Wollfest eine Autorin im Angebot, die neben ihrer handgefärbten Wolle auch Bücher, Strickpackungen (Anleitungen + Wolle) sowie auch handgenähte Projekttaschen und Nadelmäppchen mit sich führt.


Regenbogenschaf, das sind Maike und Egon aus Frankfurt. Egon ist vierbeinig und hat Fell. Er hilft immer am Stand indem er sich dekorativ zur Schau stellt. Allerdings ist er recht wortkarg ;)

Die beiden bringen handgefärbte Garne, Spinnfaser, Anleitungen und Zubehör auf das Wollfest.


Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei der Seifenkiste nicht um Wolle. Janine aus Ispringen bereichert WollLandia mit wohlduftende Seifen, Badezusätze und alte Möbel . Unter dem letzteren befindet sich bestimmt auch das ein oder andere

Aufbewahrstück für die Wollschätze.


Silkes Wollfactory  bietet mit handgefärbter Wolle und Kammzügen ein buntes Spektrum. Ebenso kann man ihre handgesponnenen Garne auf dem Wollfest kaufen.



Ein äußerst herzlicher Mensch steckt hinter Villa Gänseblümchen. Nahe bei Frankfurt entstehen durch ihre Händen wunderhübsche Sitzfellchen, gefilzte Handstulpen, Nunofilzschals, Schmuck und Dinge aus Schurwollrecycling.


Frau Wollante ist Spinnerin aus Leib und Seele. Fasern in vielerlei Farben und Qualitäten entstehen in ihren Töpfen im Hessenland.


Der Westerwald, wo es immer kühler ist, als in unserer Region, schickt uns Ramona aus der Westerwälder Wollschmiede. Sie färbt farbenfrohe Stränge und bringt auch Zubehör zum verarbeiten dieser bunten Pracht.


Webrahmen, Webstühle, Spinnräder und Zubehör der Firma Schacht, gefärbte Spinnfaser, Webgarne, selbsgemachte Täschchen, Schals, Oberteile etc., umfasst das Angebot von Wiesensalat, dass seit neuestem auch ein Studio in Mainz hat.


Deko, Schnickschnack und Schmückendes für Wollverliebte, gestrickte, gehäkelte und gefilzte Werke bietet Sanne von Wolle, Mond + Sterne. Damit jedoch nicht genug, denn auch bunte Batts aus regionaler Wolle, handgefärbte Kammzüge und Garne stehen für diesen Namen.


Bayern schickt uns die Susi nach Wolllandia. So pink wie ihr Haar von weitem leuchtet, wird sie wohl kaum zu übersehen sein. Handgefärbte Wolle, Maschenmarkierer, Tuchnadeln und diverses Zubehör fürs Stricken wird sie dabei haben. 

Natürlich werden auch die Wolldildos nicht auf dem Wollfest fehlen. Und wer nun Böses dabei denkt, befindet sich absolut auf dem Holzweg :D